Umfrage: Senioren wollen mehr Technik im Auto

Here Summer Banner 728x90

Einer Umfrage der Versicherung „Hartford Center for Mature Marketing Excellence“ sieht bei den Senioren einen hohen Bedarf an Sicherheitssystemen im Auto.

In der Umfrage wurden Fahrende rund 2.000 Personen über 50 Jahren zur Fahrzeugsicherheit befragt. Um weiter mobil zu sein interessieren sich viele für Technik, die dabei helfen kann. So haben 76 Prozent der Befragten geantwortet, sie würden immer nach den aktuellsten Systemen Ausschau halten.

Spurverlassenswarner Toyota

Derart, so das Unternehmen, sind die Personen über 50 Jahre mehr bereit zu fahren, wenn es die entsprechende Technologie gibt. Man kann fortgeschrittene Technologie bei dieser Alterskohorte mit verbesserter Sicherheit gleichsetzen. Beliebt seien vor allem der Tote-Winkel Warn-, Unfallvermeidungs- und Spurhalte-Systeme, sowie Lichtassistenten.

Bezüglich des Autonomen Fahrens, so die Umfrage, haben sich nur ein Viertel dagegen ausgesprochen. 35 Prozent würden es versuchen und 42 Prozent wissen zu wenig darüber, um sich dazu zu äußern. Von dem Freunden der Technik würden sich 56 Prozent aber vergewissern wollen, dass das Auto so gut fährt, wie man selbst fahren kann. 48 Prozent würden das Autonome Auto nutzen, wenn die Gesundheit das Fahren verhindere.

Die Vernetzung in Autonomen Fahrzeugen begrüßten 27 Prozent der Senioren. Sie würden darüber mit ihren Freunden kommunizieren. Auch der Preis spielte eine Rolle, so sagten 27 Prozent, sie würden ein Autonomes Auto benutzen, wenn es günstiger wäre, als ein konventionelles Auto. 17 Prozent würden das Auto nutzen, wenn es eine vertrauenswürdige Person empfehlen würde.

Quelle (englisch)

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar