UK-Studie zu Autonomem Fahren

SH Sicherheit 550x70

Die Verkaufsplattform Auto Trader hat eine Umfrage zum Autonomen Fahren in Großbritannien unternommen.

Auto Trader ist eine Online Verkaufsplattform für Fahrzeuge in Großbritannien, die eine Umfrage zum Thema erstellte. Demnach sind etwa die Hälfte der Befragten an der Technik nicht interessiert.

Von den rund 5.500 motorisierten Personen verfügten 85 Prozent über zumindest einen Wagen. 81 Prozent hatten ihr Leben lang schon ein Auto, was für 73 Prozent gleichbedeutend mit Unabhängigkeit ist. Für 45 Prozent bedeute das Autonome Fahren die Freue daran zu eliminieren. Einige fürchteten sogar um das besondere Verhältnis von Mensch mit dem Autonomem Auto. 49 Prozent der Befragten würden sich noch nicht einmal dafür interessieren.

Gerade 21 Prozent der Menschen glauben zu wissen, was Autonomes Fahren bedeutet. Diese Aussage sinkt mit steigendem Alter deutlich. 81 Prozent der 55-jährigen konnten mit dem Begriff Autonomes Fahren nichts anfangen. 44 Prozent der 17 bis 44-jährigen glauben nicht, dass das Autonome Fahren in ihrem Leben noch erreicht wird.

Vor dem Hintergrund, dass viele Unternehmen derzeit die Technik entwickeln würden, wurde auch danach gefragt. Welches der 15 Unternehmen positiv auffiel: Für 83 Prozent sei Ford am häufigsten positiv in Erscheinung getreten, gefolgt von Audi. Tesla und Mercedes-Benz kommen auf Platz drei, jedoch aus unterschiedlichen Gründen. Bei Mercedes-Benz war es die Markentreue, bei Tesla die technische Kompetenz. Erst auf Platz neun folgt Google (Waymo), dann Apple – trotz der Geheimnistuerei – noch vor Volvo und Hyundai.

Auto-Trader

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar