UK plant Versicherung für Autonome Fahrzeuge

In Großbritannien ist man darauf bedacht, die Hürden für Autonomen Fahrzeuge zu beseitigen.

In Großbritannien gibt es drei große Testgebiete, wozu auch London gehört. Neben Nissan und Ford, sucht auch Volvo dort gerade geeignete Testkandidaten für das Projekt Drive Me. Und ebenso der Shuttle-Hersteller Navya ist am Flughafen Heathrow vertreten.

Um der Entwicklung die Steine aus dem Weg zu räumen plant die britische Regierung neue Regeln für die Versicherungen einzuführen. Dabei hat man sich der Frage der Haftung angenommen. Derart sollen Opfer von Unfällen mit Autonomen Fahrzeugen schnell versorgt werden.

Dafür will der Verkehrsminister, Chris Grayling, einen gesetzlichen Rahmen schaffen, der ein solches Versicherungsprodukt ermögliche. Es soll sowohl die manuell gesteuerten, als auch die Autonomen Fahrzeuge betreffen.

Quelle (englisch)

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
547