UK: Lkws sollen Navis für Lkws nutzen

SH Sicherheit 550x70

Die britische Local Government Association (LGA) fordert u.a. einen Zwang für die Nutzung korrekter Navigationsgeräte in Lkws.

Offenbar nutzen viele Lkw-Fahrenden in Großbritannien Navigationsgeräte für Autos, um ihre Ziele zu finden. Daher fordert die Local Government Association (LGA) die Regierung zur Handlung auf. Die LGA spricht für 370 Beratungskreise in England und Wales.

Navigation im Lkw

TomTom-Navigation im Lkw

Zwar verhielten sich die meisten Lkw-Fahrenden sorgsam und verantwortlich, jedoch gäbe es eine Minderheit an Schwarzen Schafen, die Navis für Autos benützten. Dabei geht es um die Demolierung von Brücken, deren Gewicht Lkws nicht aushalten oder Überführungen, die zu niedrig für Lkws sind, oder Lkws, die in den schmalen Gassen mancher Dörfer schlicht stecken bleiben. Für all die Beispiele fand man aktuelle Fälle.

Auf Navi-Geräten für Lkws sind diese Daten eingetragen und verhindern, dass das sich solche Vorfälle ereignen. Daher fordert man Strafen für Lkw-Fahrende, die vor allem die Gewichtsbestimmungen unterlaufen. Da diese Fahrzeuge für bestimmte Straßen gesperrt sind, scheint sie nicht abzuhalten. Die Einnahmen könnten der Schlagloch-Behandlung dienen. Andere Stimmen sprechen sich für eine Verpflichtung aus, dass die Lkws die richtigen Navigationsgeräte benutzen.

Mitteilung

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar