Uber zurück in Kalifornien: Kartographieren

Der Fahrvermittlungsdienst Uber, mit Ambitionen auf einen Robotertaxis-Service, ist zum Kartographieren zurück in Kalifornien.

Im Dezember noch wurde allen Uber-Fahrzeugen die Betriebserlaubnis entzogen. Das war das Ergebnis eines ungenehmigten Testlaufs von Autonomen Fahrzeugen in San Francisco. Uber widersetzte sich zwar kurzzeitig dem Verbot, doch danach gab man auf. Inzwischen kurven diese Fahrzeuge durch Arizona.

Ford Fusion Hybrid 2017

Ford Fusion Hybrid 2017

Nun ist Uber wieder zurück im kalifornischen San Franciso, aber mit anderen Fahrzeugen. Zuvor nutze man modifizierte Volvos XC90, nun tritt Uber mit fünf Ford Fusions auf. Auch diese Fahrzeuge verfügen über die entsprechende Sensorik zur Umweltwahrnehmung. Die Fahrzeuge sind mit Uber Advanced Technologies Center beschriftet und fahren seit Mitte Januar durch die Stadt San Francisco.

Dieses Mal ist es kein Test der Autonomen Fahrtechnik, sondern es geht um die Kartographierung von San Francisco. Tatsächlich hat sich auch TomTom die Arbeit bereits für ganz Kalifornien und Michigan gemacht. Die Fahrzeuge, so das Unternehmen Uber, werden manuell gefahren. Dagegen hat auch die kalifornische Verkehrsbehörde keine Einwände.

Quelle

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
543