Travel-App von Google

Here Summer Banner 728x90

Google will eine Travel-App herausbringen. Daten für Google und Mehrwert für die User?

In unserer digitalen Welt dreht sich eben viel um Daten, die Daten der Menschen, der Fahrzeuge, der Bewegungen. Doch die große Frage ist, wie kommt man an die Daten heran? In puncto Verkehr setzt die Versicherungsbranche auf einen eigenen eCall und der ADAC fordert eine Blackbox, sowie eine Datentransparenz.

Was die Daten der Umgebung angeht, so haben sich als Google Maps Konkurrenten beispielsweise die Unternehmen TomTom, Inrix oder auch HERE etabliert. Für das Kartenmaterial von HERE haben sich die großen deutschen Autobauer zusammen geschlossen. Zwar gibt es Kooperationen zwischen den Plattformen, jedoch macht die Datenmenge den Unterschied.

Mit der Travel-App könnte Google eine cleveres Modell geschaffen haben, um mehr Daten zu erheben. Wie das GoogleWatchBlog berichtet können Google Local Guides bald die Betaversion der App testen. Die App soll dreigeteilt sein: Vorbereitung, – eine Erweiterung von Google Destinations – die Reise selbst und eine Zusammenfassung mit Bildern, Strecke und Videos. Eine genaue Darstellung der App und ihren Funktionen gab es bisher nicht.

Vermutlich kann man darüber auch Hotels buchen, Kalender sychronisieren, Strecke optimieren und Sehenswürdigkeiten (POI) ansteuern. Das Smartphone, verbunden mit dem Auto, ist ja sowieso immer mit dabei. Die Datenerhebung und Auswertung liefert bestimmt interessante Einblicke in das Reiseverhalten und ihren aktuellen Trends.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar