Toyota investiert 1 Milliarde in KI in den USA

Here Summer Banner 728x90

Der japanische Autohersteller Toyota will rund eine Milliarde US-Dollar für Forschung an Künstlicher Intelligenz in den USA investieren.

Die Forschungssummen nehmen vielerorts zu. Nicht nur Toyota auch Hyundai hat vor Kurzem angekündigt viel Geld in die Forschung zu stecken. Auch die deutschen Autohersteller investieren viel Geld in die Forschung zum Autonomen Fahren. Und Künstliche Intelligenz und Autonomes Fahren gehen bei den Autoherstellern Hand in Hand.

Toyota Reaseach Institute

Toyota Reaseach Institute

Mit einer Summe von einer Milliarde US-Dollar, was knapp einer Milliarde Euro bedeutet, will Toyota nun bei zwei Standorten für die Forschung in Robotik und Künstlicher Intelligenz investieren. Dafür gründet man sogar ein neues Unternehmen: Das Toyota Research Insitiute (TRI).

In den USA haben sich inzwischen zwei Standorte herauskristallisiert. Vor allem das Silicon Valley mit den IT-Firmen und vor allem Google ist eine Region, wo man auf die Zukunft des Fahrens setzt. Hier haben fast alle großen Autofirmen inzwischen einen Sitz. In Kalifornien durfte man schließlich mit zuerst Autonomes Fahren testen. Die andere Region ist im Nordosten der USA, wo sich früher alles um das Auto drehte. Vor allem Detroit will nach dem Vorbild von Deutschland und mit der Industrie 4.0 die Autoindustrie stärken.

Toyota baut sowohl im Silicon Valley in Kooperation mit der Universität Standford und Cambridge, sowie in Massachusetts, nahe des renommierten MIT (Massachusetts Institute of Technology) Forschungszentren. Beide Häuser stehen unter dem Dach von TRI. Die enorme Summe soll auf die nächsten fünf Jahren verteilt werden. Neben der einen Milliarde werden für die Kooperation mit dem MIT nochmal 50 Millionen US-Dollar investiert.

Ziel der großen Investition ist es, die „Lücke“ zwischen der Theorie und der Vermarktung zu schließen. Konkret will man die Sicherheit erhöhen und die Technologie soll die Mobilität für alle eröffnen, also auch für fahrunfähige Menschen. Damit geht Toyota einen ähnlichen Weg wie Google es bereits macht und dafür wirbt, dass diese Autos auch von blinden Personen genutzt werden können.

Quelle

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar