Toyota gründet neue Forschungsfirma

Here Summer Banner 728x90

Um beim Autonomen Fahren am Ball zu bleiben, etabliert Toyota eine neue Qualitätssicherungsfirma.

Der japanische Autohersteller Toyota hat in Tokio eine neue Software-Firma gegründet, die sich um das Autonome Fahren kümmer soll. Dessen Name TRI-AD steht für Toyota Research Institute-Advanced Development.

Toyota Safety Sense

Toyota Safety Sense. Quelle: Toyota

Das TRI-AD soll die Entwicklung des Autonomen Fahrens beschleunigen und der Chef des Unternehmens wird Dr. James Kuffner, der derzeit der CTO des TRI in den USA ist. Die Arbeit wird das Unternehmen noch diesen Monat aufnehmen.

Dafür haben Toyota, Aisin und Denso eine Absichtserklärung unterzeichnet, wobei es um die gemeinsame Entwicklung von integrierter Qualitätssoftware für das Autonome Fahren geht. Das impliziert auch eine gemeinsames Budget für das neue Unternehmen TRI-AD in Höhe von umgerechnet 2,3 Milliarden Euro.

Damit sollen an dem Standort in Tokio rund 1.000 Personen arbeiten, wobei nicht nur neues Personal eingestellt werden soll. Deren Aufgabe wird konkret die Entwicklung von Software sein – in den Bereichen Datenverarbeitung, Produktentwicklung, sowie die Suche nach Startups und neuen Mitarbeitenden.

Quelle (englisch)

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

Comments are closed.