Tesla wird auch zum Mobilitätsanbieter

Here Summer Banner 728x90

Einen zweiten Masterplan hat Tesla Chef Elon Musk veröffentlicht – man will sich nun auch zum Mobilitätsanbieter wandeln.

Viele Studien weisen auf die Dringlichkeit des Wandels der Autohersteller hin, jüngst die Studie von A.T. Kearney, und viele Autohersteller haben die Weichen für den Wandel bereits gestellt. Auch Tesla geht nun dieser Strategie nach, so die Ankündigung des zweiten Masterplans des Unternehmens.

Tesla Heck Logo

Künftig will man neben den E-Autos auch Lkws und Busse anbieten, und man hält an der Automatisierung der Autos fest. Derart will man einen Fahrdienst mit Robotertaxis oder Car-Sharing organisieren, der in US-Städten angeboten werden soll. Das würde die Mobilitätskosten senken, ist man bei Tesla überzeugt und rechnet mit einer großen Zustimmung dafür. Tatsächlich ist Tesla aber nicht das einzige Unternehmen, das diese Pläne verfolgt. Es haben sich Autohersteller derart geäußert. Davor soll aber noch ein SUV auf den Markt kommen.

Zudem ging man auf nochmal auf den tödlichen Unfall ein und entschuldigte sich dafür, dass man die Information der Öffentlichkeit vorenthalten habe. Den Grund dafür nannte er auch: Angst vor einer schlechten Presse und etwaigen Klagen. Und er wies wiederholt darauf hin, dass die Technik besser fahren könne als der Mensch, jedoch nicht in jeder Situation.

Man habe fünf Millionen Kilometer jährlich erfolgreich absolviert und man glaubt, dass man mit 10 Milliarden Kilometer Teststrecke eine Zulassung erhalten werde. Wenn das erreicht sei, habe man auch Autonome Fahrzeuge. Der derzeitige Tesla ist im Autopilot kein Autonomes Fahrzeug, sondern Teilautonom.

Einen zeitlichen Rahmen für den Tesla Masterplan hat Elon Musk nicht genannt.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar