Telit: Gekoppelte Navigation für Genauigkeit

Here Summer Banner 728x90

Das neue und automatisierte Navigationssystem von Telit verbindet interne Sensoren und u.a. GPS, zur exakten Positionsbestimmung.

Das neue Modul von Telit soll erstklassige Positionsdaten liefern, da es auf interne Sensoren zurückgreifen kann. Das System SL869-3 DR, ein GNSS (Global Navigation SatellitenSystem), vergleicht die Satellitendaten intern mit Gyro-, Bescheunigungs-, Luftdrucksensoren.

Das System arbeitet in Echtzeit, was man als „dead reckoning“ (DR) bezeichnet; also als Koppelnavigation, auf Grund von Beschleunigung und Richtung. Das System bedarf damit keiner weiteren Hardware und der Satellitenempfang geschieht über eine Antenne, obgleich man auch einige Zeit ohne das Satellitensignal auskommt. Die Positionserkennung erfolgt vollautomatisch und verfolgt zeitgleich drei Konstellationen.

Das System verfügt über einige MEMS, welche sieben Freiheitsgrade erlauben. Das Einsatzgebiet sieht man bei den Geschäftsmodellen mit schwachem Satellelitenempfang, wie bei tiefen Häuserschluchten, in Tunneln oder in Tiefgaragen.

Mit dem SL869-3 DR kann man auch ohne GPS navigieren, verspricht Telit. Das System ist aber nicht nur mit GPS kompatibel, sondern empfängt auch Daten von QZSS, GLONASS, Beidou und Galileo. Die Integration soll ebenfalls recht unproblematisch sein.

Pressemitteilung (englisch)

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar