Telemetriedaten & Kfz-Versicherung | Trend

Here Summer Banner 728x90

In Deutschland endet kommende Woche die Frist für den Kfz-Versicherungswechsel. Einige Versicherungsunternehmen bieten neue Kfz-Versicherungen für Autos, deren Telemetrie genutzt werden kann.

Datenschutz oder etwas Geld sparen, das ist die Frage die sich künftig wohl jede Person mit einer Kfz-Versicherung stellen muss. Der Trend ist da und immer mehr Versicherungsunternehmen wollen solche Tarife anbieten.

Autobahn Berlin

Dolphin Technologies präsentiert in diesem Zusammenhang die neue „EBI“ Plattform, was die Abkürzung für Event-basierte Interaktion ist. Wer sich hierüber versichert, kann mit einem Rabatt und einer besseren Kundenbetreuung rechnen, so Dolphin.

Zu den Serviceleistungen gehören Unwetter-Benachrichtigungen, eine Schadensmeldung via Smartphone-App und eine automatische Unfallmeldung. Dank Ortungstechnologie soll nach dem unerlaubten Bewegen, sprich Diebstahl, das Auto aufgefunden werden können.

EBI soll eine bessere Kommunikation mit den Kunden ermöglichen und für diese, eine bessere Transparenz. Inzwischen kooperiere man mit Unternehmen in Europa, darunter auch aus Österreich und Deutschland. Bisher bietet die Uniqa Österreich Versicherungen und die Generali Versicherung entsprechende Tarife auf EBI an, so das Versicherungsjournal.

Auch Signal Iduna und andere Versicherungsunternehmen arbeiten an neuen Tarifen. Die Sparkasse – S-Direkt – Versicherung bot einen solchen Vertrag in Deutschland an. Die 1.000 Policen waren schnell vergriffen.

Wie die Süddeutsche berichtet, haben immer mehr Menschen auch in Deutschland kein Problem mit der Datenerhebung, vor allem wenn man damit an der Versicherung sparen kann. Auch die Versicherung AIG will im kommenden Jahr einen Telematik-Kfz-Versicherungsvertrag anbieten. Die Studie von Tower Watson, so die Süddeutsche, bescheinige, dass sich in Deutschland 51 Prozent einen Telematik-Kfz-Versicherungsvertrag vorstellen können. 61 Prozent Zustimmung findet es bei Rabatten.

Damit haben sich die Zahlen im Vergleich zu Januar erhöht, denn nach der Umfrage der Bitkom gab es zwar Interesse, das aber nicht so groß ausfiel, wie bei dieser Studie von Tower Watson.

In dieser Studie ist die Bereitschaft für solche Kfz-Versicherungen in Frankreich und England, ähnlich wie in Deutschland. In Spanien und Italien sei man stärker an den neuen Kfz-Versicherungen interessiert. In den Niederlanden ist man demgegenüber eher abgeneigt.

Der Entwicklung leistet der eCall Vorschub, denn sein Einbau ist ab kommendem Jahr Pflicht für Neuwagen. Die Daten, des mit GPS ausgestatteten Systems, sind schon jetzt heiß umkämpft. Könnten die Daten künftig von Versicherungsunternehmen genutzt werden, würden die neuen Telematik-Kfz-Versicherungsverträge wohl schnell um sich greifen.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar