Tallinn in Estland – keine besonderen Vorkommnisse?

Here Summer Banner 728x90

Die Behörden in Estland haben zum Testen Autonomer E-Shuttles keine besonderen Vorkommnisse zu vermelden.

EasyMile Shuttle EZ10 Continental

EasyMile Shuttle EZ10. Quelle: Continental

Nach nunmehr drei Tagen fahren Autonome Kleinbusse durch die estnische Hauptstadt Tallinn. Diesbezüglich gab es eine Pressekonferenz, auf der die Behörden konstatieren, dass es läuft.

Noch bis Ende August fahren zwei Autonome E-Shuttles von EasyMile in Tallinn, was im Rahmen der estnischen Präsidentschaft innerhalb der EU geschieht. Seit Samstag gab es jedoch bereits einige Fehler. So wurde beobachtet, dass der Shuttlebus das Blinken vergas, dass es die Vorfahrt der Polizei missachtete und dass es ein Rotlicht überfahren hat. Aber es gab es keinen Unfall.

An Bord befindet sich Personal zur Begrüßung der Fahrgäste, was aber auch gesetzlich gefordert ist. Zudem erklärt die Person die Technik des Fahrzeugs, um die Akzeptanz zu erhöhen. Die Strecke des Shuttles führt vom Stadtzentrum zu einem Kulturzentrum der EU.

Das Projekt wird aus privaten Mitteln finanziert, wobei ein Shuttle etwa 100.000 Euro kostet – berichtet die BBC.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar