Supermarkt LKW in London wird sicherer

LKWs sind auch in Großbritanniens Hauptstadt ein Problem im Straßenverkehr, in Bezug auf die Gefährdung von schwachen Verkehrsteilnehmenden: Die Radfahrenden und zu Fußgehenden.

Die LKWs des Supermarkts Sainsbury’s wurden unter anderen in Kooperation mit Mercedes Benz, daher sind die LKWs auch, mit reichlich Sicherheitstechnik ausgestattet. Damit will man die Sicherheit der schwachen Verkehrsteilnehmern erhöhen.

Cycle Safe Truck

Die umgebauten LKWs von Mercedes-Benz sind aus der Baureihe Antos 1824 L und wurden mit zusätzlicher Beleuchtung an der Seite und einer 360 Grad Rundumsicht ausgestattet. Darüber hinaus wurden in den Fahrzeugen Näherungssensoren eingebaut, sie sollen durch akustische Signale den Fahrenden vor einer Gefährdung warnen.

Bauliche Maßnahmen am LKW sollen verhindern, dass ein Radler unter den LKW kommt. Wenn man in den Toten Winkel eines LKWS von Sainsbury in London gerät, ist an der Stelle ein Aufkleber aufgebracht, der darauf hinweist. Wenn das Fahrzeug droht auszuschwenken, ertönt für die Verkehrsteilnehmenden dahinter ein Warnton. Simpel, aber kostengünstig.

Auch die Fahrenden selbst sollen verstärkt geschult werden, das sieht das Projekt ebenfalls vor.

,

Comments are closed.