Südkorea: Naver investiert weiter

Here Summer Banner 728x90

Das Startup Naver will Robotertaxen in Südkorea anbieten – dafür will man nochmal viel Geld investieren.

Der Chef des Unternehmens Naver, Han Seong-sook, hat Investitionen in Höhe von einer Billion Won (780 Millionen Euro) angekündigt.

Für 480 Milliarden Won wird in Yongin (Provinz Gyeonggi) ein zweites Cloud-Rechenzentrum gebaut, was in drei Jahren fertig sein soll. Das andere steht seit 2013 in Chuncheong in der Gangwon Provinz. Das Rechenzentrum soll neue Dienste ermöglichen, die auf einer Künstlichen Intelligenz basieren, wofür man mit einem hohen Datenvolumen umgehen muss.

Außerdem hat man angekündigt die Kooperation mit Mirae  Asset Daewoo zu vertiefen, wobei es um ein KI-basiertes Zahlungssystem gehen soll. Dafür hat Naver Anteile von Mirae Asset Daewoo in Höhe von 500 Milliarden Won gekauft. Schon im Dezember haben Naver und Mirae Asset Daewoo 50 Milliarden Won in Zukunftstechnologien investiert.

Des Weiteren wird Naver das Xerox Research Center Europe (XRCE) für Künstliche Intelligenz übernehmen, was bis zum Herbst diesen Jahres abgeschlossen sein soll und 80 Arbeitsplätze für Forschende bieten wird. Künftig will man auch eine Kooperation bei den Patenten bezüglich des Deep Learning, der 3D Kartografierung und der Robotik eingehen.

Quelle (englisch)

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar