Sonys ferngesteuertes Shuttle

Auch der Elektronik-Konzern Sony interessiert sich für die Autobranche und entwickelte ein ferngesteuertes E-Shuttle mit KI.

Der südkoreanische Konzern Sony hat ein E-Shuttle entwickelt, das mittels moderner Sensorik über eine Fernsteuerung gefahren werden kann.

Sony Shuttle mit Fernsteuerung

Sony Shuttle mit Fernsteuerung. Quelle: kyodonews

Für die Bildverarbeitung der Sensorik hat Sony eine Künstliche Intelligenz (KI) integriert. Das E-Fahrzeug mit dem Titel “SC-1” ist drei Meter lang und bietet Platz für insgesamt drei Personen. Den Einsatz sieht man aber nicht im Straßenverkehr, sondern auf abgesperrten Bereichen, wie an Flughäfen oder auf Golfplätzen.

Zur Sensorik gehören vor allem High-Tech Kameras, deren Bilder in eine Zentrale übertragen werden, von wo sie gesteuert werden können. Die Bildauswertung der KI kann mehr Details zu den Personen erkennen, wie Alter oder Geschlecht. Damit können weitere Dienste angeboten werden.

Der Prototyp wird derzeit an der Okinawa Institute of Science und Technology Graduate University getestet. Wann die Technik vermarktet werden soll ist noch unklar. Sie kann aber auch beispielsweise beim Ausfall eines Autonomen Fahrzeugs von Interesse sein.

Quelle (englisch)

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
515