Sicherheitsnetzwerk von Harman

SH Sicherheit 550x70

Der Elektronikkonzern Harman will sich bei der Automobil-Elektronik der Sicherheit verschreiben und entwickelt das 5 + 1 Netzwerk.

Harman ist vor allem wegen der Akustik im Auto bekannt, doch stellt man auch andere elektronischen Teile für das Auto her. Man forscht an der Passantenerkennung, aber vor allem interessiert man sich bei Harman für die Vernetzung der Fahrzeuge und arbeitet dafür auch mit bekannten Firmen, wie NXP oder Rinspeed zusammen.

TCUSHIELD Harman

TCUSHIELD Harman

Mit fortschreitender Vernetzung der Fahrzeuge, spielt auch die Datensicherheit eine immer größer werdende Rolle. Doch jede Verbindung mit dem Auto bedeutet auch ein potentielles Risiko – sei es das Smartphone oder die WLAN Verbindung. Was früher nur Fachpersonal interessierte, ist nun ist es eine Frage beim Verkaufsgespräch. Derart seien in einigen Ländern rund 60 Prozent besorgt über die Frage des Gehackt-werdens im Fahrzeug.

Harman hat nun ein 5+1 Sicherheitsnetzwerk entwickelt, welches aus einer Reihe Sicherheitslevel besteht und das Auto-Gehirn (Kopfeinheit) vor Angriffen schützt. Es dient als Portal für das gesamt Netzwerk im Auto. Die Aufgaben sind den unterschiedlichen Levels zugewiesen. Die höchste Sicherheitsstufe betrifft die Entschlüsselungssoftware, die von anderen Systemen getrennt ist. Andere kritische Systeme sind ebenfalls vom Netzwerk isoliert und werden auf zwei unterschiedlichen Betriebssystemen betrieben, die eine Redundanz ermöglichen (Notfallsystem, falls ein Betriebssystem ausfällt).

Daten die neu hinzukommen, beispielsweise heruntergeladen werden, kommen in einen separaten Container, welcher nicht mit dem Kernsystem verbunden ist. Zudem gibt es als fünfte Sicherheitsstufe eine Kontrolle des Datenflusses und versuchten Angriffen. Dafür gibt es das ECUSHIELD, eine Firewall für den Systemkern, und TCUSHIELD, eine Firewall für das Infotainmentsystem unter Verwendung von IDS/IPS Technologie für Updates.

Das Netzwerk 5+1 verfügt mit dem Plus eins noch über die Möglichkeit OTA (over-the-air) Updates an das Navigationssystem oder die Motorensteuerung zu nehmen.

Die Datensicherheit, so Harman, ist nicht nur für das Fahrzeug und die Fahrsicherheit relevant, sondern auch für den Datenschutz. Für die Verbreitung der Systeme, müsse man der Kundschaft das Vertrauen in die Technologie vermitteln. Denn schon 2020, so die häufige Prognose, werden rund 250 Millionen Fahrzeuge auf der Welt vernetzt sein – mit wachsender Tendenz.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar