Sicherheit durch Technik & Statistik

Here Summer Banner 728x90

Gerade in der dunklen Jahreszeit und bei entsprechenden Lichtverhältnissen, können Assistenzsysteme helfen. Dennoch steigt die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland wieder an.

In der EU hat man sich das Ziel gesetzt, dass bis 2020 niemand mehr auf den Straßen Europas sterben sollte. Vision Zero heißt das Projekt, das auch von vielen Herstellern versucht wird umzusetzen. Dabei sollen vor allem Vernetzung und Assistenzsysteme helfen und wie der DVR auch rät, der Notbremsassistent. Für den Urlaub gibt es ebenfalls Empfehlungen.

Der neue Notbremsasssistent wie er in der neuen B-Klasse eingebaut ist, so die Ergebnisse aus dem Hause Daimler, können die Anzahl schwerer Auffahrunfälle um 14 Prozent reduzieren. Ein autonom agierendes System würde, so der DVR, doppelt so viele Unfälle vermeiden helfen. Erwähnt wird auch das kostengünstigere VW System, das im Golf eingebaut ist und nur 300 Euro kostet.

Trotz des vermehrten Einbaus der Technik sind die Unfallzahlen in Deutschland, seit langem im Abwärtstrend, nun wieder gestiegen. Nicht nur hierzulande, auch in Frankreich und in Großbritannien. Mit Blick auf die Assistenzsytemen will man nun vor allem den schwachen Verkehrsteilnehmenden helfen, also Radfahrende und zu Fußgehende. Doch bis zum regelmäßigen Einsatz der Technik brauche es noch Jahre.

Außerdem sollen verstärkt Nutzfahrzeuge mit Assistenzsystemen ausgestattet werden. Jedes vierte tödliche Opfer im Verkehr entsteht durch  Nutzfahrzeug-Involvierungen.

DVR Homepage

ETSC Homepage

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar