Scania & Ahola: Teilautonome Konvois in Finnland

Der Lkw Hersteller Scania und der Transportdienst Ahola vereinbaren einen Konvoi mit Teilautonomen Lkws.

Der Hersteller Scania hat eine Kooperation mit dem finnischen Transportunternehmen Ahola vereinbart, wofür man Teilautonome Lkws für den Konvoi zusammenstellen will.

Scania Konvoi Finnland

Scania Konvoi Finnland

Die Konvoi Fahrten werden in Finnland stattfinden, wo die Scania Lkws im Auftrag von Ahola ihre Fracht transportieren. Es wird der erste Konvoi in Europa auf öffentlichen Straßen sein. Jedoch hat Scania bereits mit PSA im Hafen von Singapur ein Konvoi-Projekt, was auf englisch im Übrigen “platooning” heißt.

Der Logistikprozess in Finnland soll automatisiert werden und man will dies auch als Forschungschance sehen, um weitere Entwicklungen vorzunehmen. Für den Transport werden drei Lkws hintereinander herfahren, wobei in der anfänglichen Testphase immer Überwachungspersonal an Bord jedes Lkws sein wird.

Bei einem Konvoi wird der erste Lkw durch einen Menschen gesteuert und die anderen fahren von selbst hinterher. Dabei fahren sie so dicht auf, dass man bis zu zehn Prozent Sprit einspart. So schone man die Umwelt und steigere zeitgleich die Effizienz.

Pressemitteilung

Kfz-Versicherung bis 30. November wechsel und sparen!

Comments are closed.