SAIC & TTTech für Autonomes Fahren in China

Der Hersteller SAIC und der Zulieferer TTTech gründen ein Joint Venture für das Autonome Fahren in China.

Der chinesische Hersteller SAIC und der austriakanadischer Zulieferer TTTech gründen in Shanghai ein Joint Venture. Das Ziel ist die Bereitstellung Autonomer Fahrzeuge in China.

TTTech SAIC Joint Venture

TTTech SAIC Joint Venture. Quelle: TTTech

Die gemeinsame Firma, SXT, soll Intelligente Steuerungseinheiten (iECU) entwickeln, um das Autonome Fahren voranzutreiben. TTTech steuert dafür die Software MotionWise bei, welche für das Autonome Fahren ausgelegt ist.

SAIC verspricht sich davon einen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz, denn man will noch dieses Jahr die ersten Fahrzeuge mit automatischer Parkfunktion in China in Serie produzieren. Auch das iECU wird noch dieses Jahr in China verfügbar werden.

Der chinesische Hersteller SAIC ist dem Wandel der Zeit unterworfen, der die globale Autobranche erfasst hat und der durch das Autonome Fahren mit ausgelöst wurde. So werden Hersteller zu Dienstleistern der Mobilitätsbranche. SAIC hat viele Kooperation getroffen, um dem gerecht zu werden. Dazu gehören Partner wie Mobileye, Infineon, Huawei oder Qualcomm.

Von dem Joint Venture mit TTTech verspricht man sich modernste Komponenten und Systeme. So sieht man sich bereit die gesamte Handelskette – von der Produktion und Forschung über den Export bis zum Service innerhalb Chinas – zu bedienen.

Pressemitteilung

Kfz-Versicherung bis 30. November wechsel und sparen!

Comments are closed.