Rückblick: China, Europa & USA

Here Summer Banner 728x90

Was geschah die letzte Woche im Bereich des Autonomen Fahrens & Co? Die wichtigsten Nachrichten in der Rückblende.

Google hat Moodstocks gekauft und will seine Kompetenzen im Bereich der Bildverarbeitung erhöhen. Alibaba aus China hat sein Vernetztes Fahrzeug der Öffentlichkeit vorgestellt; es setzt auf Alibabas YunOS. Auch in Europa gibt es starke Vernetzungsbestrebung, derart startet noch dieses Jahr ein EU-Projekt.

JLR Fahrbahnscan

In Deutschland hat die Ethik-Kommission einen Leiter bekommen: Udo di Fabio, ein ehemaliger Verfassungsrichter. Und man hat ein Förderprogramm für die deutsche Teststrecke in Bayern beschlossen. Der Chef der Post fordert mit Blick auf die Automatisierung eine Robotersteuer und kündigte an, die Deutsche Post stärker zu digitalisieren.

Bei BMW wurde wieder Sicherheitslücken entdeckt, die den Wagen hackbar machen. Und Jaguar hat diese Woche einen Autonomen Geländewagen vorgestellt und schickt 100 Autonome Testfahrzeuge auf die Straße. In Großbritannien will man bei den Gesetzen noch bis 2020 fertig werden. Nissan hat dafür die  Teilautonomie mit dem ProPILOT erreicht und in den USA kann man nun einen Autonomen Traktor bestellen.

Und noch immer hallt der Unfall des Tesla-Fahrers nach. Inzwischen untersucht auch das deutsche KBA den Autopiloten von Tesla. Dessen ungeachtet, so die neue Berger Studie, wird sich der Absatz im Bereich der Automatisierung des Verkehrs kurzzeitig abkühlen. Unsicherheit macht sich etwas breit.

Hyundai hat sich eine Steuerung über die Hirnwellen erdacht, die vor allem Behinderten die Mobilität zurückgeben soll.  Und die DARPA hat einen neuen Wettbewerb ausgerufen: DARPA Cyber Grand Challenge. Damit will man ein autonomes Sicherheitssystem schaffen, das automatisch Angriffe abwehrt. Man fühlt sich so ein bisschen wie bei Terminator II 😉

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar