Renault-Nissan & Sanef für Car2X Fahrzeugkommunikation

SH Sicherheit 550x70

Für die Vernetzung Autonomer Fahrzeuge des Projekts SCOOP testet die Gruppe Renault-Nissan in Frankreich.

Sanef ist ein Anbieter für Autobahndienstleistungen und ein Unternehmen der Abertis-Gruppe. In Kooperation mit Renault und Nissan testet man die Fahrzeugkommunikation Autonomer Fahrzeuge mit der Infrastruktur: Car2X oder V2X (Vehicle to Infrastructure). Das gemeinsame Ziel ist die Vision Zero.

Die Fahrzeugvernetzung wurde im Rahmen des SCOOP Projekts zur Fahrzeugvernetzung und auf Basis dessen Frameworks entwickelt. Das Projekt kostet um die 20 Millionen Euro und soll die Vernetzung vorantreiben. Die Tests dazu starteten bereits 2016 in Frankreich, wofür man Autonome Renault-Prototypen nutzt.

Das Projekt SCOOP will 3.000 Vernetzte Fahrzeuge auf über 2.000 Kilometer Straße testen. Dafür sind die Autobahnen in fünf Bereichen – in Paris, die Strecke von Paris nach Strasbourg, Autobahnen im Département Isère, der Autobahnring von Bordeaux und die Fernstraßen in der Bretagne – vorgesehen. Auf Grund der verschiedenen Bereiche erhält man eine Vielfalt verschiedener Landschaften.

Noch bis zum Sommer des nächsten Jahres plant man die Tests zu Vernetzung der Fahrzeuge mit der Infrastruktur fortzusetzen. Dabei steht das Passieren von Mautstellen, wie auf der A13 Autobahn, im Fokus. Zur Kommunikation dient WLAN mit kurzer Reichweite (ITS 5G) und Straßeneinheiten alle paar hundert Meter.

Etwa einen Kilometer vor Erreichen der Mautstelle wird die Information geliefert, ob man die Strecke mit einem Autonomen Fahrzeug nutzen darf. Ist dies darf der Fall ordnet sich das Auto in die richtige Spur und wird langsamer. Zur Positionierung, wie beim Wegfall der Fahrbahnmarkierungen, nutzt man virtuelle Linien aus dem HD-Kartenmaterial.

Die virtuelle Linie wird auch genutzt, um nach der Barriere wieder zu beschleunigen. Sind die Fahrbahnmarkierungen wieder vorhanden, orientiert sich das Auto wieder von selbst. Dafür verfügt das Fahrzeug über eigene Sensoren und kann das Verkehrsverhalten anderer vorhersagen.

Pressemitteilung

wkda_billig_tanken_650x260.gif

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar