Renault-Nissan: Robotertaxen in 10 Jahren

Here Summer Banner 728x90

Die Renault-Nissan Allianz plant innerhalb der nächsten Dekade Robotertaxen auf den Markt zu bringen.

Die Allianz der beiden Autohersteller, Renault und Nissan, zu denen gewisserweise auch Mitsubishi gehört, planen in den nächsten zehn Jahren das Angebot eines selbstfahrenden Ride-Sharing Konzepts.

Transdev Renault Nissan

Transdev & Renault-Nissan Quelle: Renault

Alle Hersteller wollen mehr oder weniger das Robotertaxi anbieten – also ein Autonomes Auto, das per App bestellt werden kann und die Menschen zum Zielort befördert. Damit will sich Renault-Nissan dem Wandel vom Autohersteller zum Mobilitätsdienstleister stellen, den man in der Branche vor der Konkurrenz vollziehen möchte. Für das Konzept, das zuweilen als Pay-per-Ride bezeichnet wird, formieren sich gerade nahezu alle Hersteller neu und investieren dafür Unsummen.

Der Abteilungsleiter für den Bereich bei Renault-Nissan, Ogi Redzic, gab als Zeithorizont bis zur Marktreife rund zehn Jahre an und konstatiert, dass es wohl nicht das Jahr 2020 sein wird – was man zunächst prognostizierte. Bis spätestens 2027 will man jedoch nicht nur autonom, sondern auch rein elektrisch fahren können.

Zur Verwirklichung dieses Ziels kooperiert man unter anderen mit den Unternehmen DeNA und Transdev. Und man fordert, die Änderungen der rechtlichen Bedingungen für das Betreiben der Fahrzeuge auf den öffentlichen Straßen.

Quelle (englisch)

wkda_billig_tanken_650x260.gif

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar