Regeln in Kalifornien vorgeschlagen

Here Summer Banner 728x90

Im US-Bundesstaat Kalifornien hat man Regeln für das Autonome Fahren im Straßenverkehr vorgeschlagen. Google lehnt das ab.

Bereits vor einem Jahr wollte man in Kalifornien die Gesetze für das Autonome Fahren im Straßenverkehr fertig haben. Nun will man besonders auf das Tempo drücken, da die Technik sich immer weiter entwickelt und Teilautonome Fahrzeuge wie von Tesla bereits auf dem Markt sind.

google logo

Nach den Vorstellungen der Verkehrsbehörde in Kalifornien, die als Vorreiter gelten, sollen die Fahrenden trotz der Autonomie über einen Führerschein verfügen, damit sie im Notfall eingreifen können. Die Funktionsweise der Fahrzeuge müsse durch unabhängige Expertisen geprüft werden und den „TÜV“ alle drei Jahre wiederholen. Datensicherheit und Datenschutz müssen gewährleistet werden.

Und vor allem soll die Haftung für Unfälle beim Fahrzeugführenden liegen, nicht beim Hersteller. Das und auch die anderen Punkte sind nicht das, was Google sich vorgestellt hatte und worauf Google offenbar hinarbeitet – nämlich einen Mobilitätsservice – gerade für Menschen, die keinen Führerschein haben.

Da Google hier wohl viel mitzusprechen hat, schließlich hat man die Verfügung zum Testen im Hauptquartier von Google unterschrieben, wird es wohl kaum noch was in diesem Monat mit den Gesetzen zum Führen Autonomer Fahrzeuge.

 Quelle

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar