Radarchip von NXP & CPU von Nvidia

Der Chiphersteller NXP hat einen Chip vorgestellt, der bisher vor allem in Google Fahrzeuge eingebaut werden soll. Und auch Nvidia hat neue Hardware vorgestellt.

Bereits 2018 will Google mit seinen Autonomen Autos auf den Markt, so die eigene Prognose. Wie der Hersteller NXP nun bekannt gab, werden die Google Autos einen verbesserten Radarchip erhalten. Der neue Chip spare vor allem Strom ein und zwar bis zu 40 Prozent, so NXP bei der Präsentation auf der CES 2016. Google, so heise, teste die Chips in den eigenen Fahrzeugen nun aus.

Diese neuen 77-GHz Chips haben aber weitere Vorteile: Die Ausmaße des Chips entsprechen einer Briefmarke und könnten quasi überall installiert werden, zudem soll er günstiger sein. Diese Technik könnte einige bisherige Sensorsysteme ersetzen. Die Einsatzmöglichkeiten sind breit und können als Basis verschiedener Systeme agieren.

Nvidia Logo

Ebenfalls auf der CES hat Nvidia seine neueste Hardware vorgestellt: Drive PX 2, welche speziell für das Autonomes Fahren entwickelt wurde. Er kann acht Teraflops verarbeiten und ist ein Drittel so groß, wie eine Schuhschachtel. Die Hardware besteht aus vier Kernen und einem sehr schnellen Speichersystem. Doch benötigt das System recht viel Strom und produziert entsprechende Wärme, die durch Wasser abgeleitet wird.

Der Chip soll noch dieses Jahr auf den Markt kommen. Der Autohersteller Volvo soll bereits Interesse angemeldet haben.

,

Comments are closed.

Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
521