PSA & VINCI – Vernetzung für Mautstation

SH Sicherheit 550x70

Der französische Autokonzern Peugeot-Citroën (PSA) nutzt die Fahrzeugvernetzung automatisierter Fahrzeuge für die Mautstationen an französischen Autobahnen.

Das erfolgreiche Testfahrzeug war ein Citroën C4 Picasso, das mit der Infrastruktur kommunizierte. Das Fahrzeug konnte mit Hilfe der Kommunikationseinheiten an der Straße und im Auto die Mautstation durchqueren.

Testfahrzeug PSA an der Maustation

Testfahrzeug PSA an der Maustation. Quelle: PSA

Auch der Renault-Nissan Konzern hat ein derartiges Konzept entwickelt, was man in Kooperation mit Sanef entwickelt und testet. Beide Projekte starteten bereits letztes Jahr. PSA kooperiert für das Projekt mit VINCI Autoroutes, der wie Sanef, ein Autobahnaustatter ist.

Diese Mautstationen sind für automatisierte Fahrzeuge eine echte Herausforderung, da sie von den herkömmlichen Straßenarten abweichen. Es gibt keine Fahrbahnmarkierungen und die Fahrgasse ist schmaler als normale Fahrbahnen. Für die Annäherung nutzt man auch bei diesem Projekt die Vernetzungstechnik, wofür man ein spezielle Kommunikationsprotokoll erstellt hat.

Beim Test des Fahrzeugs bei der Maustellte Saint-Arnoult wurde das Protokoll 500 Meter vor der Mautstelle aktiviert. Das Auto fuhr entlang einer gespeicherten Fahrtrichtung. Drei der dortigen Mautstationen wurden für den Test entsprechend ausgestattet. Darüber wurde das Signal gesendet, ob die Barke offen ist oder nicht.

Die Infrastruktur ist mit Straßen-Einheiten (RoadSideUnits) ausgestattet, die ebenfalls Informationen senden – über den ITS G5 Standard. Das Fahrzeug empfängt die Daten über die RSU-Antenne. Die Mautgebühr wurde für mittels einer E-Karte abgewickelt, sodass das automatisierte Auto die Strecke passieren kann.

Das Mautstellenprojekt sei Teil des Vorhabens, Level 4 der SAE Kategorisierung (Hochautonomie) zu erreichen und mit der Fähigkeit dieses Manövers, so die Kooperationspartner, sei man der Stufe vier auf der in fünf unterteilte Autonomie-Skala auf der Schliche.

Des Weiteren unterhalte man weitere Projekte zur Erreichung dieses Ziels: Die Entwicklung eines Safe-Stop-Systems, das bei Knopfdruck das Fahrzeug selbstständig und sicher abstellt und eine stabile Echtzeit-Kommunikation.

Mitteilung (englisch)

wkda_billig_tanken_650x260.gif

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar