PSA: IT & Forschung in Afrika

PSA Peugeot Citroën lagert seine IT-App-Kompetenz aus und investiert in ein Forschungslabor in Afrika.

Der französische Autokonzern, PSA (Peugeot Citroën), will den Markt in Marokko stärker in den Fokus nehmen und eröffnet sein erstes OpenLab in Rabat. Auch Ford hat in Afrika bereits investiert.

PSA Prototyp Autonomes Fahren

PSA Prototyp Autonomes Fahren

Das Forschungskonsortium besteht aus verschiedenen Universitäten, wie der aus Rabat oder das Institut Lafayette, und einigen Verbänden. Insgesamt hat man 3,74 Millionen Euro zusammen getragen. Im Fokus der Arbeit sollen E-Autos, erneuerbare Energien und Versorgungsketten stehen.

Außerdem wurde bekannt, dass PSA einen Teil seiner IT Kompetenz auslagern möchte. Diese Maßnahme soll die Kosten reduzieren und die Entwicklung neuer Techniken beschleunigen. Konkret geht es um die App Entwicklungsabteilung. Den Zuschlag soll das Unternehmen Capgemini erhalten.

, , ,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
509