PSA baut Infotainmentsystem von Continental ein

SH Sicherheit 550x70

Der französische Autobauer PSA (Peugeot & Citroën) bindet das Infotainmentsystem von Continental „Connect“ ein.

Das Infotainmentsystem von Continental lautet „Connect“, es liefert die Online-Services und kann mit den Betriebssystemen  MirrorLink und Apples CarPlay arbeiten. Später soll noch Android Auto dazukommen. Alle gängigen Smartphones sind  also mit dem System kompatibel. In den Modellen von Peugeot und Citroën wird das System künftig eingebaut.

connect-psa-infotainmentsystem

Es basiert auf Linux und verfügt über den GENIVI Standard, eine Allianz zu der auch Continental zählt. Neben den Fahrdaten werden hierüber Verkehrs- und Wetterdaten, sowie mögliche Parkplätze angezeigt. Auch Spritpreisvergleiche und weitere Dienste können über Connect abgefragt werden.

Das Kartenmaterial stammt aus dem Hause TomTom und die Navigation kann auf die aktuelle Verkehrslage reagieren Darüberhinaus dient das System als Internet-Hotspot für mobile Devices und umgekehrt: Das System kann auch eine Verbindung über das Smartphone (Teathering) aufbauen. Eine Verbindung über Bluetooth ist auch möglich, genauso der Empfang von DAB Radio.

Die Steuerung von Connect ist je nach Fahrzeugmodell unterschiedlich – entweder über den Touchscreen, die Menüleiste, das Lenkrad oder über die Sprache. In China kann es auch die Handschrift erkennen. Weitere Funktionen sind in Planung, so die Pressemitteilung.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar