Porsche setzt auf Autonomes Fahren?

Here Summer Banner 728x90

Will man bei Porsche nun doch den Weg in Richtung Autonomes Fahren einschlagen?

Bei Porsche war man von Beginn der Entwicklung an, skeptisch gegenüber dem Autonomen Fahren. Man wollte zwar die Assistenzsysteme integrieren, jedoch war man von als Sportwagenhersteller davon überzeugt, dass die Menschen das Auto selbst steuern wollen. Auch bei der Auswahl der Infotainmentsystems war man bei Porsche zögerlich und aus Datenschutzgründen wollte man kein Android im Auto akzeptieren.

Porsche Heck

Das Unternehmen will nun aber doch weiter in das digitale Feld einsteigen. Derart will hat man Thilo Koslowski aus dem Silicon Valley nach Ludwigsburg geholt. Dort will man ein eigenes Entwicklungszentrum für das Digitale gründen: Porsche Digital GmbH.

Neben Ludwigsburg, will man eine Filiale in Berlin, eine im Silicon Valley und eine in China etablieren. Es gehe um das Lebensgefühl im Porsche, wozu auch die digitalen Vorzüge gehörten. Derart sei neben der Vernetzung, auch das Autonome Fahren ein Thema des neu geschaffenen Unternehmens. Zudem will man, daher vermutlich der Sitz in Berlin, den Kontakt zu Startups suchen und als Innovationsquelle nutzen.

Der Versuch nun dem Konzept hinterher zu laufen, wo man sich so lange doch davon distanziert hat, könnte sich m.E. als Fehlschlag herausstellen. Mit Blick auf den Vorsprung anderer Unternehmen, wird es Porsche schwer fallen entsprechende Kooperationspartner zu finden und technisch aufzuholen. Wobei der Name Porsche vielleicht Türen öffnet.

Tatsächlich aber, so denke ich, sollte Porsche beim Manuellen Fahren bleiben, denn das wird vielleicht die Ausnahme sein und davon lebt das Unternehmen ja – als Luxusauto-Hersteller. Porsche geht aber davon aus, dass die Menschen hin und wieder Autonom fahren wollen, sodass das Feature an Bord sein sollte, wie er im Interview mit der Stuttgarter Zeitung erklärt.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar