Park&Go von Continental für Singapur

SH Sicherheit 550x70

Die App Park&Go vom Automobilzulieferer Continental soll das Parken in Singapur erleichtern. Und – ganz nebenbei – stellt man die Plattform für Vernetztes und Autonomes Fahren vor.

Während sich Audi dem US-amerikanischen Kalifornien mit der Frage der Parkplätze widmet, hat der Zulieferer Continental das asiatische Singapur im Auge. Dort legt die Regierung viel wert auf neue Technologien, um dem Verkehr Herr zu werden.

Singapur Parkplatz App Continental

Viel Verkehr bedeutet auch einen hohen Bedarf an Parkplätzen und hier setzt Continental an. Die Parkplatzsuche soll mit der App Park&Go erleichtert werden: Es zeigt die freien Plätze an, navigiert dort hin und spart damit viel Zeit ein. Die App entstand unter anderen in Kooperation mit der TU München.

Die anzeigbaren Parkplätze finden sich vor großen Einrichtungen, wie Kaufhäusern und Regierungsgebäuden, sowie Parkhäusern. Über die Kosten für den Parkplatz wird man per SMS informiert.

Da man aber nicht alle Parkplätze überwacht, nutzt man einen intelligenten Algorithmus, welcher die prognostiziert, ob der jeweilige Parkplatz frei ist.  Derart kann man auch etwas am Verkehrsaufkommen im Allgemeinen schrauben und hofft dass das System auch anderen Großstädten anbieten zu können.

Das Backend dieser Plattform hat Continental ebenfalls entwickelt und soll generell für Vernetzte Fahrzeuge eingesetzt werden.  Das System arbeitet mit Echzeit-Verkehrsdaten und soll künftig auch die Plattform für das Autonome Fahren darstellen. Künftig will man noch weitere Informationen in das System integrieren, wie die Barrierefreiheit oder Waschanlagen. Weitere Services sollen folgen, so das Unternehmen in seiner Mitteilung.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar