Panasonic & IBMs Watson & Android 7

SH Sicherheit 550x70

Auch Panasonic will weiter auf den Markt für Künstliche Intelligenz vordringen, mit der KI von IBM: Watson. Außerdem will man das neue Android mitgestalten.

Auch BMW kooperiert mit IBM wegen seiner Künstlichen Intelligenz, wofür man in München einiges Personal ausgetauscht hat. Auf der CES hat Panasonic nun die Cognitive Infotainment Plattform angekündigt, die für das Infotainmentangebot im Auto gedacht sind.

panasonic automated connected area ITS 2015

Das Kernstück ist die KI von IBM: Watson. Das lernfähige System ermöglicht auch eine Sprachsteuerung. Außerdem hat man genug Platz für Kommerz in der Plattform. Derart kann man aus dem Auto heraus ein Essen per Sprache bestellen, es über das System bezahlen und das Auto fährt zum Restaurant. Die Technik hat man auch in dem neuen Chrysler Portal präsentiert.

Außerdem hat Panasonic auf der CES eine weitere Kooperation angekündigt, nämlich mit Qualcomm und Android. Man will zusammen arbeiten, um ein besseres Android 7 (Nougat) auf den Weg zu bringen. Interessanterweise ist auch für UConnect von FCA, die mit Google (Waymo) kooperieren, nicht Android Auto installiert worden, sondern Android Nougat. Hat Android Auto seine Grenzen erreicht?

Die Hardware liefert Qualcomm mit dem Snapdragon 820Am CPU, worauf Android Nougat laufen soll. Teil der Vernetzung wird auch die Sicherheitstechnik von Qualcomm sein. Qualcomm will auf der CES noch den neuen Snapdragon 835 vorstellen, der speziell für mobile Geräte ausgelegt sei.

Quelle

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar