Opel: OnStar kommt nach Deutschland

Das Telemetriesystem von GM wird künftig auch im Opel verfügbar sein: OnStar.

Das System OnStar das bisher vor allem in den USA in den Fahrzeugen von General Motors Verwendung fand, wird nun auch in Deutschland eingeführt – und zwar bei Opel.

Die Modelle von Opel werden dafür mit einem Sender für den Mobilfunk ausgestattet, worüber die Verbindung etabliert werden soll. Darüber werden auch der eCall und andere Telematik-Dienste (u.a. der Fernzugriff inklusive Wegfahrsperre) ihre Daten erhalten. Das System kann über die Sprache oder über einen telefonisch erreichbaren Service-Dienst bedient werden. Auch das Internet (4G LTE) ist darüber verfügbar, so können bis zu sieben Devices angeschlossen werden.

Zunächst soll das Modell Astra mit der Technik ausgestattet werden, was im September – anlässlich der IAA – vorgestellt wird. Bis Herbst 2016 will man das OnStar System bei allen Fahrzeugen einbauen.

Aus Datenschutzgründen kann man die Datenübermittlung in Bezug auf die Position an Opel per Knopfdruck unterbinden (Privacy by Design siehe auch Glossar)

Das System wird als Abo angeboten, das mit monatlichen Gebühren verbunden ist. Ein Preis wurde noch nicht genannt, allerdings kostet der Service in den USA bis zu über 30 Euro (umgerechnet).

Pressemitteilung

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
525