Opel KARL | Assistenzsysteme

Ab Sommer kommenden Jahres wird der Opel KARL auf den Markt kommen und keine 10.000 Euro kosten. Für etwas mehr sind viele Assistenzsysteme eingebaut.

Opel-KARL

Dass die Fahrassistenzsysteme alle Segemente erreichen wird, auch den Kleinwagen, war abzusehen. Ab Sommer gibt es den Kleinwagen und kann optional mit einigen Systemen ausgestattet werden. In Serie ist der Berganfahr-Assistent enthalten. Darüberhinaus hat der Kleine optional einen Spurassistenten, der mit Sensoren an der Front arbeitet. Kommt es zu einem ungewollten Verlassen der Spur, wird man akustisch und visuell gewarnt.

Ebenso wird es einen Park-Assistenten geben, der Parkpilot. Das System warnt akustisch vor Hindernissen beim Rückwärtsfahren. Nicht fehlen darf der Tempomat und der Kurvenlicht-Assistent. Das IntelliLink-Infotainment-System von Opel ist dem Apple iOS- und Android Betriebssystem kompatibel.

Quelle

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
509