Nvidias Parker Mobile Prozessor für Autonomes Fahren

Here Summer Banner 728x90

NVIDIA stellt seinen neuen mobilen Prozessor vor, der für das Autonome Fahren und dererlei Anwendungen im Auto ausgelegt ist.

Auf der Hot Chips Konferenz in Kalifornien hat der Hardware-Hersteller Nvidia seinen neuen Parker Prozessor und Arbeitsweise vorgestellt. Das SOC (System On a Chip) ist für Autonome Fahrzeuge und digitale Cockpits entwickelt worden.

Nvidia Automotive

Schon auf der CES 2016 hat Nvidia das System in Aussicht gestellt: Drive PX 2. Auf der Plattform sind zwei Parker Prozessoren und zwei Pascal architekturbasierte GPSs integriert worden, womit man das Deep Learning Verfahren verwalten kann. Das System wird von rund 80 Autoherstellern genutzt, darunter auch von Volvo.

Der neue Parker Prozessor liefert bis zu 1,5 Teraflops für das Deep Learning Verfahren und die Künstliche Intelligenz Autonomer Fahrzeuge. Damit verfügt man damit über bis zu 100 Prozent mehr Rechenkapazität, als mit anderen mobilen Prozessoren, so Nvidia, was auch an den 64-bit Denver CPU Prozessorkernen (Denver 2.0) und der vier 64-bit ARM Cortex A57 CPUs liegt.

Das System von Nvidia kann ständig mit Updates neuer Algorithmen und Verbesserungen aktualisiert werden und es verfügt über acht virtuelle Maschinen. Drive PX 2 kann damit 24 Billionen Deep Learning Operationen pro Sekunde berechnen. Videomaterial lässt sich in 4k Auflösung mit 60 Bildern pro Sekunde de- und encoden, was für die Umweltwahrnehmung und das Infotainmentangebot relevant ist. Dabei sei man mit der ISO 26262 (Sicherheitsnorm) konform.

Pressemitteilung

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar