Nissan NSC-2015: hochautonomisiertes Fahrzeug und Steuerung per Smartphone

Here Summer Banner 728x90

Auf der Ceate, einer Messe für Elektronik in Japan, zeigte der Fahrzeughertsteller Nissan seinen neuesten Conceptcar: Den Nissan NSC 2015.

Der Nissan NSC-2015 ist ein hochautomatisiertes Fahrzeug, das elektrisch betrieben wird. Die Basis des Fahrzeugs ist der Nissan Leaf, welcher ebenfalls elektrisch betrieben wird.

Neben dieser Zukunftstechnik ist auch die Technik des Autonomen Fahrens eingebaut, so dass es den Parkplatz selbst sucht. Außerdem kann man es mit einem Smartphone steuern. Dabei fährt das Auto mit ungefähr 5 Kilometer pro Stunde,  so zumindest auf der Messe in Japan.

Autonomes Fahren des Nissan NSC-2015 | Intergestützte Informationsaufbereitung

Der Nissan NSC 2015 lässt sich nur über ein Samsung Galaxy S3, also der neuesten Variante des koreanischen Herstellers bedienen. Dies liegt an der Tatsache, dass das Auto per Internet gesteuert wird. Die riesige Datenmenge wird per LTE Technik übertragen, also schneller als der gewöhnliche DSL Anschluss zu Hause. Das Samsung Galaxy S3 verfügt über LTE Technik, was das 2er eben noch nicht kann. Hier scheint sich ein Wettbewerb zwischen Apple und Samsung anzubahnen, wie der Baylog andeutet. Gesammelt und verarbeitet werden die Daten in der Nissan eigenen Cloud.

Dabei kann man mit dem Smartphone nicht nur die Rückruftaste drücken, sondern auch die Position des Fahrzeugs prüfen. Und das Auto warnt auch vor Einbrüchen. In diesem Fall kann der Besitzer die Kameras aktivieren und sich ein Bild vom Täter machen und Sicherheitsmaßnahmen einleiten.

Bisher sei die Technik nur in bestimmten Parkhäusern mit entsprechender Infrastruktur möglich. Aber man ist sich sicher, dass das Konzept in ein paar Jahren überall funktioniere.

Technik des Nissan NSC 2015

Das Fahrzeug sucht sich über Sensoren und Kameras einen Parkplatz und kann per Smartphone auch wieder gerufen werden. Dabei lokalisiert das Auto das Smartphone und fährt dort hin. Als Grundlage dienen digitale Karten, aber er erkennt auch das aktuelle Verkehrsgeschehen und soll einwandfrei funktionieren.

Ob das Fahrzeug – mit dem Untertitel 2015 – auch in dem Jahr herauskommt, bleibt abzuwarten. Da selbst der Leiter der Abteilung bei Nissan meinte, dass die Technik noch Entwicklungspotential hat.

Quelle: Chip.de

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar