Neues von Volvo & Autoliv

Here Summer Banner 728x90

Die schwedischen Unternehmen Volvo und Autoliv haben Neuigkeiten zu vermelden: Veoneer und Android.

Autoliv und Volvo haben gemeinsam Zenuity gegründet, worüber das Autonome Fahren vermarktet wird. Nun hat Volvo angekündigt, neue IT-Kooperationen zu suchen.

Volvo Goeteborg

Gefunden hat man bereits Google, denn Android wird bei Volvo verfügbar. Volvo arbeitet aber vor allem mit Uber zusammen, wobei die Volvo Fahrzeuge als Robotertaxis fungieren sollen. Atif Rafiq, CDO bei Volvo, will weitere IT-Partner für die Entwicklung suchen.

Letztlich würde die Innovationskraft entscheiden, so die Überzeugung von Rafiq. Das Unternehmen, mit dem modernsten Produkt werde das Rennen gewinnen. Welches Unternehmen das sein wird, analysierte die Navigant vor kurzem.

Der Volvo Kooperationspartner, Autoliv, hat ebenfalls Neuigkeiten zu vermelden. Das neue Spin-Off Unternehmen von Autoliv soll Veoneer heißen. Die Abweichung vom Namen, sodass es keine Ähnlichkeiten gibt, soll verdeutlichen, dass es sich dabei um ein eigenständiges Unternehmen handelt.

Veoneer wird sich auf Zukunftstechnologien konzentrieren und so will man zum Marktführer im Bereich der Assistenzsysteme und dem Autonomen Fahren werden. Autoliv wird sich dann weiterhin der passiven Sicherheitstechnik widmen. Veoneer soll zum Herbst 2018 gegründet werden.

Quelle (englisch)

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

Comments are closed.