Neues von Daimler aus Immendingen

Das Testzentrum von Daimler im südlichen Baden-Württemberg bekommt neue Features.

In der Nähe von Tuttlingen, bei Immendingen, steht die Teststrecke von Mercedes-Benz, auf der auch das Autonome Fahren und die Assistenzsysteme getestet werden.

Nun hat man neue Module für das Testzentrum bereitgestellt, sodass man auch Elektrofahrzeuge der EQ-Reihe hier erproben kann. Referierend auf die Bertha-Fahrt vor wenigen Jahren, entsteht auf dem Gelände des Testzentrums die sogenannte “Bertha Fläche”, welche etwa 10 Hektar misst. Das gesamte Areal verfügt über 520 Hektar Fläche.

Diese Bertha Fläche dient den Tests an Fahrzeugen mit Assistenzsystemen für die Hoch- und Vollautonomie. Derart entstand dort eine Stadtsimulation, wie sie auch die Universität von Michigan mit der M City baute und in Südkorea entsteht, in Anlehnung daran, die K City. Und auch Google hat eine derartige Teststadt gebaut.

Die “Daimler City” verfügt über Kreuzungen und etwa 1,5 Kilometer Straßenverlauf. Auch die Vernetzung kann auf der Bertha Fläche überprüft werden. Das ehemalige Bundeswehrgelände soll, mit beispielsweise einer Allradstrecke, schrittweise bis 2018 weiter ausgebaut werden. Insgesamt hat der Autohersteller dafür 200 Millionen Euro bereitgestellt. Damit soll die Entwicklungszeit von neuen Modellen auf vier Jahre verkürzt werden, so die Quelle.

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
523