Vernetztes Auto von Alibaba

Here Summer Banner 728x90

Der chinesische Internetkonzern Alibaba hat ein Betriebssystem für das Auto vorgestellt, womit man zahlen kann und mit dem Smart-Home verbunden ist.

Das Unternehmen Alibaba startete als chinesisches Pendant zu Amazon und ist stark an der Vernetzung der Fahrzeuge in China interessiert. Im April wollte Alibaba seine Vision eines vernetzten Wagens vorstellen und nun war es dann soweit. Die entsprechende Technik hat man in einen Roewe RX5 SUV eingebaut. Das Demonstrationsfahrzeug entstand in Kooperation mit dem chinesischen Autohersteller SAIC.

Ab August soll das Auto nun auf den Markt kommen, wobei man es bereits vorbestellen kann. Im Inneren des Autos wird ein intelligentes Dashboard integriert sein, welches über das Betriebssystem von Alibaba YunOS läuft. Das System gibt es auch auf deren Smartphones und soll ähnlich dem Mobiltelefon bedienbar sein.

So soll man im neuen Alibaba Auto auch an der Tankstelle bezahlen können, ohne auszusteigen. Und man ist darüber mit dem Smart-Home verbunden, wo man beispielsweise die Klimaanlage aktivieren kann, bevor man nach Hause kommt. In einem Video schwebt offenbar eine Drohne über dem Auto – wobei unklar ist, ob das zu Standardausrüstung gehört.

Im vergangenen März hieß es, dass man rund eine Milliarde Yuan, knappe 135 Millionen Euro, in die Entwicklung des Vernetzten Autos investiert habe. Das Betriebssystem für das Auto in China soll als Standalone verfügbar sein, es braucht also kein externes Smartphone. Die Personalisierung soll durch eine digitalen Identifizierung ermöglicht werden.

Alibaba will damit vor allem zu den Systemen von Google, Android, und Apple, CarPlay, in Konkurrenz treten.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar