Neues Licht von Osram & Continental

Die beiden Firmen Continental und Osram planen eine gemeinsame Entwicklung moderner Lichtsysteme.

Der Zulieferer Continental hat in letzter Zeit vor allem Firmen aufgekauft und kooperiert nun mit dem Leuchtmittelhersteller Osram. Das Unternehmen hat sich in letzter Zeit verstärkt dem Automobilsektor zugewandt und so fand man vermutlich auch  zu Continental.

Continental Osram Kooperation

Continental Osram Kooperation. Quelle: Conti

Diese Kooperation wird von dem gemeinsamen Joint Venture ausgehen, wo man Software- und Lichttechnik-Kompetenzen vermischt. Der Name des Joint Venture lautet Osram Continental GmbH und es wird seinen Sitz in München haben. Beide Unternehmen halten 50 Prozent daran.

Ab 2018 soll das neue Unternehmen starten und zwar mit dem Solid State Lighting (SSL) Modulgeschäft. Continental bringt seine Lichtsteuer-, seine Elektronik-, seine Optik-, seine Sensoranpassungssysteme und seine Software in das Joint Venture ein. Derart kann man von Beginn an ein volles Sortiment an Lösungen anbieten, sowohl für die Front als auch für das Heck.

Der Fokus soll aber auf chipbasierten Lichtlösungen liegen, die man gemeinsam entwickeln will. Denn im Jahr 2025, so die hausinterne Erwartung, werden global die Hälfte aller Nutzfahrzeuge damit ausgestattet werden.

Mitteilung

,

Comments are closed.

Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
523