Neuer Hyundai Kona | Assistenzsysteme

SH Sicherheit 550x70

Der neue Hyundai Kona bietet Vernetzung und Teilautonome Assistenzsysteme.

Der Hersteller Hyundai bringt den neuen Kona auf den Markt, der über einige Sicherheitssysteme verfügt. Darunter auch der Notbremsassistent, der für die volle Sternenzahl beim NCAP Test von besonderer Relevanz ist.

Hyundai Kona Quelle Hyundai

Hyundai Kona. Quelle: Hyundai

Der neue Kona ist mit einem transparenten HuD ausgestattet, das die wichtigsten Informationen einblendet. Es wird per Knopfdruck hochgefahren und erscheint über der Instrumententafel. Die Bedienung des Infotainmentsystems verfügt über eine haptische Rückmeldung und das freistehende Borddisplay, oberhalb der Mittelkonsole, ist bis zu acht Zoll groß.

Der Navigationsdienst und die Musik kann via Android Auto oder Apples CarPlay vom Smartphone integriert werden und die Smartphones können in einer Qi-Box kabellos aufgeladen werden.

Neben einem Leuchtsystem, das heller leuchtet, bietet das Modell eine Anzahl von Assistenzsystemen. Der SUV kann optional mit der Autonomen Notbremse ausgestattet werden, welche auch Passanten erkennen kann. Des Weiteren ist der Spurhalte-, der Fernlicht-, der Aufmerksamkeits-, der Bergan- und Abfahr-, sowie der Tote Winkel inklusive Querverkehrsassistent verfügbar.

Das Licht wird durch einen Sensor gesteuert und für das Rückwärtsfahren gibt es eine Rückfahrkamera, deren Bild ins Cockpit gelegt werden kann.

Pressemitteilung

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar