Neue Klage gegen Uber?

Der Fahrdienstvermittler Uber hat eine neue Klage am Hals. Dabei geht es auch um patentrechtliche Verletzungen.

Gerade erst hat Google (Waymo) neue Belege gegen Uber vorgelegt. Dabei geht es um Geheimnisverrat und Diebstahl der Informationen für einen Lidarsensor. Nun steht wohl eine weitere Klage ins Haus.

Der Taxi-Fahrvermittler Hailo Technologies verklagt eventuell Uber wegen Patentrechtsverletzungen bezüglich eines “Automatisiertes Fahrzeugversand- und Zahlungsvergütungssystem”. Das Unternehmen hat 2014 den US-Markt verlassen und wurde mit MyTaxi von Daimler zusammengelegt.

Damit wäre es eine Klage von Mercedes-Benz gegen Uber. Aber offenbar weiß man bei Daimler nichts davon. Vielleicht sei es eine Verwechselung, hieß es zunächst. Ob es sich dabei wirklich um den Taxidienst Hailo handelt ist daher fraglich. Bisher gibt es noch keine Stellungnahme von Uber zu den Vorwürfen.

Das Patent ist sogar noch älter als Hailo und es ist unklar, wie man dazu kam. In dem Patent wurde der Ablauf einer Taxifahrt, inklusive der Nummer der Passagiere, Anzeigen des Zielorts, der Kosten und der geschätzten Ankunftszeit beschrieben.

Quelle (englisch)

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
499