Navya: Neues Konzept in Paris & Shuttle in Las Vegas

Here Summer Banner 728x90

Der französische Hersteller Autonomer Fahrzeuge, Navya, betreibt den ersten Regelbetrieb in Las Vegas und stellte die Waymo-Herausforderung „Autonom Cab“ in Paris vor.

Die Auswahl der Stadt, Las Vegas, ist vermutlich nicht grundlos gewählt worden. Schließlich wird ab Januar das Who-is-Who der Branche vertreten sein und die neuesten Innovationen auf der CES 2018 vorstellen.

Navya Autonom Cab

Navya Autonom Cab. Quelle: Navya

Die Autonomen E-Shuttles von Navya fahren derweil bereits auf den Straßen der Stadt in Nevada, wo das Autonome Fahren legal ist. Das Konzept soll dem Verkehrsdrama der Stadt ein Schnippchen schlagen und wurde zusammen mit der AAA erwirkt. Allerdings ist die Strecke kaum einen Kilometer lang, die das Shuttle für das kommende Jahr befährt.

Dabei macht es eine Geschwindigkeit von etwas über 20 km/h und kann mit den von Audi vernetzten Ampeln in der Stadt kommunizieren. Für den Notfall ist eine Überwachungsperson an Bord, welche das Fahrzeug qua Joystick lenken kann.

Wie die Medien berichten, gab es aber auch gleich am ersten Tag des Regelbetriebs einen  leichten Unfall, bei dem niemand verletzt wurde und an dem das Shuttle unschuldig war. Ein Lieferwagen schrammte das Shuttle beim Rückwärtsfahren.

Als Anreiz für die Fahrt wird pro beförderte Person ein US-Dollar an die Opfer des kürzlich stattgefundenen Massakers gespendet. Der Betrieb dient neben der Demonstration auch der Studie zur Akzeptanz.

Autonom Cab – Navyas Autonomes Taxi

Anders als das Shuttle ist das neue Konzept von Navya nur für sechs Personen ausgelegt und soll als Taxi fungieren. Das Fahrzeug läuft unter dem Titel Autonom Cab und weist eine weitere Unterscheidung auf: Die Geschwindigkeit.

Das Autonom Cab, als Van konzipiert, fährt durchschnittlich 50 km/h und kann sogar bis zu 90 km/h schnell fahren, um sich dem Verkehr anzupassen. Der Zugang zum Fahrzeug ermöglicht die Navya App, womit sich die seitlichen Türen öffnen lassen.

Die Fahrzeuge sind mit allerlei Sensorik ausgestattet und sollen offenbar schon bald zum Einsatz kommen. Damit ist Waymo (Google) nicht mehr so alleine auf dem Feld.

Pressemitteilung (englisch)

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar