Multimedia & Vernetzung im Auto | Studie CSC

Die Menschen wünschen sich eine intuitive und einfache Bedienung der Multimedia-Elemente im Fahrzeug.

Das Infotainment im Auto lenkt zu sehr ab und ist zu kompliziert, so sehen das 61 Prozent der Deutschen nach der Studie der CSC. Dieses Unternehmen macht immer wieder Studien im Bereich Automobil und Zukunft, so ging es auch einmal in einer Studie um das Autonome Fahren. Die Studie mit dem Namen “Smart Car – Das Auto der Zukunft” zeigt auch, dass die Menschen am liebsten über Spracheingabe mit dem Auto kommunzieren würden.

Die Kommunikation mit dem Fahrzeug ist aber wichtiger als das Medienangebot, so sehen 60 Prozent der Studienteilnehmenden es als irrelevant an, Musik oder Videos im Auto zu haben. Weit weniger, nämlich nur 20 Prozent hingegen, sehen Social Media als unwichtig im Auto an, dabei hat gerade die Ford-Studie deren Ablenkung in einer Studie herausgehoben.

Allerdings wollen die Befragten dieser Studie, kein Smartphone als zentrales Steuergerät im Fahrzeug und das zu 67 Prozent. Was die Vernetzung des Fahrzeugs im Allgemeinen angeht, so würden 90 Prozent der Menschen die Car2Car Kommunikation für gut befinden, was Sicherheit und Verkehrsfluss angeht.

Pressemitteilung

,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kfz-Fahrer lehnen Facebook im Auto ab - September 9, 2014

    […] dass die meisten Autofahrer diese Funktionen nicht brauchen und auch gar nicht nutzen möchten. Die Umfrage wurde im Juli dieses Jahres mit 1.000 Teilnehmern durchgeführt, allerdings ohne Angaben für Alter, Geschlecht und Bildungsstand. Es zählte allein das […]

Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
537