Microsoft & Amazon – Cloud-Technologie für HERE

Here Summer Banner 728x90

Microsoft oder Amazon als Clouddienst bei HERE? BMW’s App läuft jetzt auf Microsofts Azure.

Gerade erst wurde bekannt, dass Toyota künftig die Azure Cloud von Microsoft nutzen wird. Jetzt kommt BMW dazu, nur bezüglich der neuen App?

HERE Strassenanalyse

HERE Straßenanalyse

BMW hat auf der Microsoft Entwicklungsmesse die „Connected Mobile App“ vorgestellt, die auf der Cloud von Microsoft, Azure, basiert. Sie funktioniert aber auch auf Apple Betriebssystemen. Zum Cloud-Service gehört auch die Auswertung der Daten, wie beispielsweise die Verkehrslage, die Streckenzeit oder die Ankunftszeit (ETA).

BMW gehört zum Konsortium, das zusammen mit Audi und Mercedes-Benz den Kartendienst HERE aufgekauft hat. Und Amazon ist in Verhandlungen, glaubt man den Gerüchten, um bei HERE einzusteigen.

Nun berichtet das Wall Street Journal, dass Microsoft die Kooperation mit BMW angekündigt hat. BMW wird ein Kunde des Cloud Diensts von Microsoft. Bisher nutzte BMW, so das WSJ, die Services von Amazon und prompt nahm Amazon dazu Stellung und bestätigte, dass BMW immer noch ein Kunde des Dienstes sei.

Inzwischen hat Daimler bestätigt, dass man in Verhandlungen mit Microsoft sei und auch, dass man ebenfalls bei Amazon angeklopft hat. Die riesigen Datenmengen, die bei dem HERE Projekt anfallen, so Thomas Weber von Mercedes-Benz, dass man unbedingt auf die Cloud zurückgreifen muss.

Wer den Zuschlag aber erhalten wird, Microsoft oder Amazon, bleibt bisher unentschieden. HERE ist für die Autohersteller ein wichtiger Baustein auf dem Weg zum Autonomen Fahren.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar