Mercedes-Benz: Lichtprojektionen

Der Autohersteller Mercedes-Benz hat einen Scheinwerfer entwickelt, der Projektionen auf die Straße werfen kann.

Im neuen Bentley wird die neue Scheinwerfertechnologie “DIGITAL LIGHT” erstmals eingebaut, die Bilder auf den Asphalt “malen” kann.

Weltpremiere in der Mercedes-Maybach S-Klasse: DIGITAL LIGHT: Das Licht der Zukunft kommt auf die Straße

Mercedes- Benz DIGITAL LIGHT . Quelle: Mercedes-Benz.

Die Scheinwerfer von Mercedes-Benz verfügen über eine Million Pixel pro Stück und damit kann man Bilder auf die Straße projizieren. Dafür sind mehr als eine Million Mikrospiegel pro Scheinwerfer verbaut worden. Außerdem blendet der Scheinwerfer den Gegenverkehr und den Vorderwagen nicht.

Die Symbole, die man auf den Asphalt projizieren kann, dienen der Kommunikation mit der Umwelt und als Hinweisgeber, der im Blickfeld auftaucht. So können, bei beispielsweise Baustellen, Leitlinien auf den Asphalt gelegt werden, damit man sicher durch Engstellen navigieren kann.

Auch Gefahren können markiert werden, wie ein Pfeil für Passanten die sich nähern, oder wenn man droht die Spur zu verlassen. Auch der Abstand zum Vorderwagen kann eingezeichnet werden. Das System kann ab 30 km/h aktiv geschaltet werden.

Alle Symbole, die eingeblendet werden können sind: Für Glätte, Baustellen, Auffahrwarnung, Spurhalten, Toten Winkel und die Geschwindigkeit. Eine Genehmigung für den Betrieb wird derzeit noch eingeholt.

Mitteilung

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
519