Mercedes-Benz lässt Drohnen steigen

Here Summer Banner 728x90

In Kooperation von Mercedes-Benz, dem US-Unternehmen Matternet, sowie dem schweizer Marktplatz Siroop, entwickelte man ein Drohnen-Auslieferungskonzept.

Die Idee Drohnen einzusetzen ist nicht neu. Der Hersteller Ford setzt bei beispielsweise der Auslieferung auf der „letzten Meile“ auch auf Drohnen, wobei diese dann die Auslieferung vornehmen. Ein ähnliches Konzept entwickelte auch Daimler, wofür man ebenfalls mit Matternet zusammenarbeitet: Vision Van.

Mercedes-Benz Van und Drohne

Mercedes-Benz Van und Drohne. Quelle: Mercedes-Benz

Das ist aber noch Zukunftsmusik, während das neue Projekt schon am 25. September seinen Anfang genommen hat. Dabei werden Bestellungen des Online-Marktplatz‘ Siroop ausliefert. Die Drohnen stammen vom Hersteller Matternet und der Landepunkt ist auf dem Dach eines Mercedes-Benz Van.

Die Drohnen fliegen autonom und zwar ohne Sichtkontakt durch städtisches Gebiet. Sie transportieren bis zu zwei Kilogramm Fracht und fliegen zu einem der vier Standorte, wo einer der zwei Mercedes-Benz Vans in Form eines Vito wartet. Auf dem Fahrzeugdach wurde ein Präzisionslandeplatz  integriert und durch die zwei Meter Höhe ist eine Gefährdung von Personen ausgeschlossen.

Die Zustellung erfolgt also letztlich durch einen Menschen. Drei Wochen lang soll das Projekt andauern, wobei es vor allem um die Zeitersparnis geht. Die Drohnen dürfen nur bei gutem Wetter aufsteigen und nur bis zu sieben Stunden am Tag. Im Fall einer Störung sichert ein Fallschirm die Situation.

Auch die Post der Schweiz testet den Einsatz von Drohnen in Lugano in Zusammenarbeit mit Matternet.

Mitteilung

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar