Mensch passt sich an modernen Verkehr an | Kommentar

Es wird viel über das Verhältnis des Menschen zu den Assistenzsystemen und dem Autonomen Fahren geforscht – aber, m.E., wird sich auch der Mensch anpassen.

Google hatte schon festgestellt, dass der Mensch bequem wird, wenn der Computer zuviel übernimmt. Das neue Verkehrsgeschehen bis hin zum Autonomen Fahren wird den Menschen verändern – soviel ist klar. Aber nicht alles wird der Computer erkennen können, zumindest nicht auf absehbare Zeit. Aber der Mensch ist fähig sich den geänderten Situationen schnell anzupassen.

Nehmen wir das alte Beispiel von der Person, die am Zebrastreifen steht und das Auto durchwinken will, es wird aber stehen bleiben, weil das Winken nicht interpretiert werden kann. Das mag auch nicht so bald gelöst werden können, aber wenn der Mensch weiß, dass es sich um ein Computerauto handelt, kann der Mensch entsprechend reagieren.

Wenn man sich im Klaren darüber ist, wie diese Autos funktionieren, also wie sie sehen oder was sie wie wahrnehmen, kann man auch angepasst reagieren. Und das wird kommen, so meine Erfahrungswerte – die Menschen werden sich anpassen. Sie lernen auch dazu, nicht nur die Algorithmen.

Schließlich stehen wir nicht vor einem Computer und fragen ihn etwas, wir geben bei Google Stichworte ein und keine Romane – weil wir gelernt haben, damit umzugehen.

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
557