Maserati kooperiert mit Universität

Der italienische Sportwagenhersteller Maserati vereinbart eine Kooperation mit der Universita ‘ Degli Studi di Modena e Reggio Emilia.

Bisher hat man in puncto Sensorik und Telemetrie nur wenig von Maserati mitbekommen. Nun will man die Forschung vorantreiben und hat mit einer italienischen Universität von Modena eine dauerhafte Rahmenvereinbarung unterschrieben.

Unter anderem impliziert die Forschungsgemeinschaft die Entwicklung von Innovationen beim Maschinenbau, aber auch für Sensoren zur Messung von Topographie und zur Erstellung von Kartenmaterial.

Quelle (italienisch)

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
529