Lyft mit Robotertaxis ab 2021

Here Summer Banner 728x90

Der Fahrdienst Lyft, der zu General Motors gehört, will ab 2021 Fahrten mit Autonomen Fahrzeugen der besonderen Art anbieten.

Wie auch Uber, will der Fahrdienst Lyft in das Geschäft mit den Autonomen Taxis einsteigen und zwar bis 2021, so der Mitbegründer John Zimmer. Die Prognose für das Jahr 2021 geht einher mit der Überzeugung, dass bis dahin die meisten Autos von Selbst fahren könnten.

Damit, so Zimmer weiter, würde das Privatauto in den meisten US-Städten bis 2025 der Geschichte angehören, eine nicht wirklich neue Überlegung. Dies würde aber die Städte enorm verändern, so die fortgeführte Überlegung.

Vor allem die vielen Parkplätze werden verschwinden und bebaut werden, was eine Massenfertigung Autonomer Fahrzeuge rechtfertigt. Auch das Fahrerlebnis werde sich damit natürlich ändern. Es werde die dritte Transportrevolution stattfinden, bei der Lyft eine zentrale Rolle einnehmen wird. Das Autonome Auto wird zum Büro und zur Partylocation, so seine Überzeugung.

Je nach Bedarf, könne man der Kundschaft zehn verschiedene Fahrzeugtypen auf der Lyftplattform anbieten, alle mit luxuriösem Interieur. Es wird eine Arbeits-, eine Schlaf- oder eine Unterhaltungsvariante geben.  Es wird keine Parkplatzsuche, keine Fahrzeugwartung oder kein Autowaschen mehr geben.

Die Fahrzeuge werden vernetzt sein und ohne Lenkrad oder Gaspedal ausfahren. Die Zahlung erfolgt per gefahrene Kilometer oder als Abo. Jedoch gab es nur ein Papier mit den Vorstellungen des Unternehmens und keine Demonstration eines Fahrzeugs.

Bis dahin sei noch eine Menge zu tun, gibt Zimmer an. Es gibt noch einige Fragen zu klären, wie beispielsweise: Wer bezahlt die Fahrzeugflotte, wenn es keine Fahrenden gibt. Wie wird es denen ergehen, die dies beruflich machen? Und wie wird sich die Gesetzgebung auswirken?

Quelle (englisch)

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar