Lidar für 250 US-Dollar

Ein Startup aus Kalifornien hat einen Laserscanner für 250 US-Dollar entwickelt.

Die Kosten für das Autonome Fahren werden vor allem durch die teure Sensoren verursacht und Lidar-Systeme sind die teuersten unter den Sensoren. Einige Firmen arbeiten schon seit Jahren an der Vergünstigung der Lidarsysteme. Erst vor Kurzem hat das MIT einen Lidar für rund 50 US-Dollar entwickelt.

Ibeo Lidarbild

Ibeo Lidarbild

Das Start Up Scanse hat einen 2D Lidar für 250 US-Dollar entwickelt, der aber auf eine Distanz bis zu 40 Metern Objekte identifizieren kann. Dafür nutzt man eine neue Methode zur Zeitberechnung der Strahlung. Hierfür spaltet man die Lichtsignale auf und erhält eine “Checksumme”. Das unterscheidet, so spectrum.ieee, dieses von herkömmlichen Lidarsystemen. Dabei arbeite man mit 500 Hz.

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
505