Kartenmaterial News | HERE & Microsoft

Here Summer Banner 728x90

Das Kartenmaterial ist in modernen Autos nicht mehr wegzudenken. Unterschiedliche Neuigkeiten dazu gibt es von Microsoft und von HERE.

Für die Navigation ist es wichtig gutes Kartenmaterial zu haben. Viele Firmen arbeiten daran, entsprechende Pläne vorzulegen. Neben Google mit Maps ist auch Microsoft und Here an der Entwicklung verbesserter Navigationskarten engagiert.

Point-of-Interest-Nadeln-auf-Landkarte

Doch nun hat Microsoft angekündigt, seine Arbeit an dem Kartenmaterial einzustellen. Tatsächlich wird wohl Uber die Unterlagen kaufen. Die Onlinekarte Bing Maps wird weiterhin zur Verfügung stehen, aber nicht mehr von Microsoft eingespielt. Uber übernimmt nicht nur die Lizenzen für das Kartenmaterial, sondern auch die Belegschaft; so berichtet es Techcrunch.

Ursprünglich war Uber auch am Kartenmaterial von HERE interessiert, worüber inzwischen ein Bieter-Wettbewerb entstanden ist. HERE hat derweil ein neues Projekt angekündigt, dabei soll die Karte künftig besser vor Gefahren warnen können.

Das Projekt mit dem Titel „Coop“ wird in Kooperation mit dem finnischen Verkehrsministerium erarbeitet. Der Titel verrät schon, es geht um eine Vernetzung, genauer um eine Car2Car Kommunikation. Gefahren auf der Straße, wie Eis oder Unfälle werden geteilt und über HERE Cloud wieder verteilt.

Die Daten werden freiwillig über das Smartphone erhoben, die Personen müssen dem zustimmen. Das Projekt läuft bis 2017. Danach sollen diese Daten aus den Sensoren ausgelesen und ausgewertet werden können, das den Vorgang optimieren soll.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar